6 Vorteile beim Homeschooling

Card image cap

Originalartikel: called to mothering
Übersetzung: Alexandra

 

6 Überraschende Vorteile von Homeschooling

Diese Woche starten wir in die zweite Hälfte unseres fünften Homeschooljahres. Wenn ich zurück denke, kann ich kaum glauben, dass ich einmal gesagt habe: "Ich werde niemals homeschoolen." Sag niemals nie, richtig?

Mittlerweile kann ich mir nicht mehr vorstellen, meine Kinder nicht selbst zu unterrichten.
Ich möchte ihre Augen leuchten sehen, wenn ihnen ein Licht aufgeht, wenn sie komplizierte Zusammenhänge verstehen.
Mein Haus wäre definitiv sauberer und ich hätte mehr Zeit für mich, aber meine Kinder sind nur einmal so klein, ich möchte diese wertvolle Zeit mit ihnen nicht verpassen. 
In den letzten Jahren konnten wir die vielen Vorteile des Homeschoolings genießen und davon profitieren. 
Neben den eher offensichtlichen Vorteilen, wie zum Beispiel einem ruhigen Lernrhythmus und einer individuellen Bildung gab es noch ganz andere Vorteile, die für uns sehr überraschend waren.
Da ich mit meinen Kindern praktisch rund um die Uhr zusammen bin, konnte ich mich auf genau die Charakterprobleme konzentrieren, mit denen sie zu kämpfen hatten. Wir haben mehr gemeinsame Zeit für das Charakter-Training, sowie das gemeinsame Bibelstudium und sinnvolle gute Gespräche gehabt. 
Das bedeutet auch, dass wir weniger Zeit für Bitterkeit und Zorn haben. Es gibt weniger Zeit schlechte Eigenschaften zu entwickeln und beizubehalten.

Respektlosigkeit und Trotz kann nicht so leicht unter dem Radar verschwinden. Alle auftretenden Verhaltensprobleme können sofort nach ihrem Auftreten begleitet werden, so dass die Samen der Rebellion keine Wurzeln schlagen können. Meinungsverschiedenheiten und verletzte Gefühle können ebenfalls intensiv besprochen und begleitet werden.

Starke Bindungen zwischen Eltern und Kind
Je mehr Sie Zeit mit jemandem verbringen, desto besser lernen Sie ihn kennen und desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie ihn auch mögen. Mit unseren Kindern funktioniert es genauso!
Ihre Kreativität, Problemlösung und "Aha-Momente" jeden Tag zu erleben, hat zu einer besonders innigen Beziehung mit meinen beiden Kindern geführt. Wir haben einige wirklich tolle Erinnerungen an gemeinsame wissenschaftliche Experimente und daran wie wir uns mit Büchern auf die Couch kuscheln. Wir erinnern uns an Lapbook-Projekte für unsere Geschichtseinheiten. All diese Gelegenheiten, eröffnen uns die Möglichkeit bewusst und aufmerksam mit ihnen umzugehen. All diese Gelegenheiten haben eine Verbindung und gegenseitigen Respekt zwischen uns entstehen lassen.

Enge Geschwisterbeziehungen
Da sie nicht den ganzen Tag in verschiedenen Klassenzimmern getrennt sind, verbringen meine Kinder auch viel Zeit miteinander. Sie haben gelernt, miteinander zu kooperieren und sich zu respektieren, was zu einem viel angenehmeren Lebensumfeld führt. Sie verstehen sich sicherlich nicht immer gut, aber es gibt niemanden, mit dem meine Kinder lieber zusammen sein würden als miteinander.

Ein solides biblisches Fundament
Während Homeschooling an sich keine Garantie dafür ist, dass Ihre Kinder Christus als ihren Erlöser annehmen, kann Homeschooling ein wunderbares Werkzeug sein, um den christlichen Glauben mit ihnen zu teilen. Es gibt jeden Tag unzählige Momente, um biblische Werte zu vermitteln und eine biblische Grundlage in ihrem Leben zu schaffen.
Jedes Thema kann verwendet werden, um sie auf Jesus und Seine Souveränität und Herrlichkeit hinzuweisen, von Sprachkunst bis Mathematik. Das Studium der Biologie und Astronomie, der Aufstieg und Fall von Imperien im Laufe der Geschichte und die Literatur bieten große Möglichkeiten, die Samen der christlichen Weltanschauung zu pflanzen. Studien zeigen, dass 90% aller Homeschooler diese Weltanschauung auch im Erwachsenenalter beibehalten, weil ihre Eltern in einer Jüngerschaftsbeziehung eng neben ihnen gegangen sind, ohne den negativen Einfluss von Gleichaltrigen und nicht- christlichen Lehrern.

Liebe zum Lernen
Meine Kinder machen Sprünge und haben Grenzen beim Lernen. Sie hinterfragen, untersuchen und experimentieren mit Hingabe. Da sie sich nicht an vorgegebene Standards oder einen starren Lehrplan halten, haben sie die Freiheit, unkonventionell zu denken. Außerdem haben sie die Zeit, spielerisch zu lernen und zu forschen, genauso, wie Kinder am Besten lernen!

Wachstum im persönlichen Weg mit dem Herrn
Nichts ist vergleichbar mir dem Gefühl unvorbereitet und unzureichend für eine bestimmte Aufgabe zu sein. Dies bringt dich in eine vollkommene Abhängigkeit von Gott. Viele Male in den letzten fünf Jahren glaubte ich, dass ich einfach nicht in der Lage bin, die vor mir liegenden Aufgaben zu bewältigen.

-Meinem sprachverzögerten Kind das Lesen und Buchstabieren beibringen? 

-Kinder mit unbelehrbaren Herzen erziehen? 

-Einen Haushalt halbwegs ordentlich führen und gleichzeitig zwei Kinder zu unterrichten? 

Von langen Auseinandersetzungen ganz zu schweigen.

Dennoch ist Gott durch all das treu geblieben. Er hat mir genau das gegeben, was ich brauche, um jeden Tag durchzukommen - gerade genug Geduld, Gnade, Kraft und Weisheit. Denn während ich nicht perfekt bin, ist Er es. Ich habe gesehen, wie Er das Unmögliche durch mich tat, und Er wird dich auch ausrüsten, um auch deine eigenen Kinder zu unterrichten.

Für uns haben Vorteile von Homeschooling tatsächlich sehr wenig mit akademischen Gründen zu tun. Sicher, ich habe gesehen, dass meine Kinder in Bereichen wie Mathematik und Lesen hervorragend sind, aber das sind nicht die wichtigsten Nebeneffekte von Homeschooling.

Und obwohl Homeschooling sicher kein Ponyhof ist, nutzt Gott sogar die Frustrationen und Schwierigkeiten, damit ich daran wachsen kann und um mich zu segnen.

  

Den Originalartikel findet ihr bei Called to Mothering mit freundlicher Genehmigung von Marisa 

Kategorien